Graphic Novel für die Bildungsarbeit 2

Graphic Novel für die Bildungsarbeit

Graphic Novel

Motion Design

Illustration

Kunde
KZ-Gedenkstätte Dachau

Zielgruppen
IT-Projektmanager*innenLehrkräfte
Schüler*innen

Auftrag

Die Gedenkstätte möchte Desinteresse und Unruhe auf ihren Rundgängen vorbeugen. Und zwar mit vorbereitendem Bildungsmaterial, das Schüler*innen den Ort emotional zugänglich macht. Geplant war eine Motion Graphic Novel basierend auf den Tagebüchern des Häftlings Edgar-Kupfer Koberwitz. Gemacht haben wir noch ein bisschen mehr.

Strategie

Wir wollen beim jungen Publikum Emotionen wecken, ohne die Gedenkstätte und die grausamen Erlebnisse von Edgar Kupfer-Koberwitz zu sensationalisieren. Dazu braucht es Fingerspitzengefühl bei der Auswahl der Erlebnisse, die Kupfer-Koberwitz beschrieb. Und einen Plot, der den schmalen Grat zwischen Spannung und historischer Korrektheit wahrt.

Story

Wir erzählen die Story in zwei Zeitebenen. Die eine schildert weitestgehend fiktiv die Rettung von Kupfer-Koberwitz‘ Manuskripten, die einen Wasserschaden erlitten hatten. Die andere gibt seine Erlebnisse in seinen eigenen Worten, leicht editiert und stark gekürzt, wieder. So gelingt uns ein ganzheitlicher Blick auf die Bedeutung seines Überlebenswerks.

Graphic Novel für die Bildungsarbeit 3
Graphic Novel für die Bildungsarbeit 4
Graphic Novel für die Bildungsarbeit 5
Graphic Novel für die Bildungsarbeit 11
Graphic Novel für die Bildungsarbeit 12
Graphic Novel für die Bildungsarbeit 13
Graphic Novel für die Bildungsarbeit 14
Graphic Novel für die Bildungsarbeit 15
Graphic Novel für die Bildungsarbeit 16
Graphic Novel für die Bildungsarbeit 17
Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
Die Entstehung dieser Graphic Novel war ein komplexer Prozess, in den viel Herzblut geflossen ist. In → unserem Blogbeitrag gehen wir ins schmerzhafte Detail.